Betolimp: Wodurch zeichnet sich dieser Sportwettenanbieter aus?

BetOlimp

Der Sportwettenanbieter Betolimp dürfte in 1. Linie nur eingefleischten Sportwetten Fans ein Begriff sein. Dieses Sportwetten Portal wird von Malta aus betrieben und somit besitzt Betolimp eine gültige Glücksspiellizenz, die nur unter strengen Auflagen vergeben wird und regelmäßig von der Regulierungsbehörde auf Malta kontrolliert wird. Positiv ist, dass die Webseite von Betolimp auch auf deutsche Sprache zur Verfügung steht. Zudem stellt Betolimp eine große Auswahl an verschiedenen Sportarten zur Verfügung.

Auch ein Neukundenbonus von bis zu 100 € wird von diesem Anbieter angeboten. Dazu gibt es eine sehr gute Auswahl Livewetten und einen Kundensupport, der rund um die Uhr zur Verfügung steht. Auch bei den Quoten kann sich Betolimp besonders bei den wichtigen Events sehen lassen. Der folgende Text wird sich ausschließlich mit dem Sportwettenanbieter Betolimp beschäftigen und alle wichtigen Informationen zu diesem Anbieter teilen.

Wodurch zeichnet sich das Sportwetten Angebot aus?

Wer Sportwettenanbieter bevorzugt, die eine ganze Reihe an Sportarten zu bieten haben, ist genau richtig bei Betolimp berichtet www.sportwetten24.com. Insgesamt stehen knapp 30 Sportarten zur Auswahl im Sportwetten Bereich zur Verfügung. Darunter befinden sich natürlich auch die Klassiker Fußball, Tennis, Basketball, Eishockey und Volleyball. Darüber hinaus setzt Betolimp auch auf weniger bekannte Sportarten, die eher selten auf den Wettscheinen der Kunden landen. Dazu gehören unter anderem MMA, Nascar und Pesäpallo. Zudem ist Betolimp einer der wenigen Sportwettenanbieter die auch im Bereich Wintersport umfangreich aufgestellt sind. Alpin, Langlauf und Skispringen kann man im Sortiment von Betolimp finden. Außerdem setzt dieser Anbieter auf E-Sport Wetten. Hier können Fans unter anderem auf die bekannten Spiele Counter Strike, League of Legends und Dota 2 Wetten platzieren.

Natürlich liegt auch im Betolimp Casino der Fokus auf dem Fußball, da diese Sportart die größte in ganz Europa ist und für die meisten Kunden sorgt. Im Sortiment befinden sich die wichtigsten Fußballligen, die rund um den Globus verteilten. Somit kann man durchaus sagen, dass Betolimp in der Breite hervorragend aufgestellt ist. Auch in der Tiefe des Webangebots kann Betolimp überzeugen, da man unter anderem über 200 Adoptionen pro Partie vorfinden kann. Dies gilt vor allen Dingen für die europäischen Topligen wie zum Beispiel die deutsche Bundesliga, die englische Premier League und die spanische Primera Division. Beim Tennis gibt es in der Regel ungefähr 20 Wettfahrten.

Wie nimmt man bei diesem Sportwettenanbieter eine Einzahlung vor?

Nachdem man ein Wettkonto eingerichtet hat möchte man natürlich auch Geld auf dieses einzahlen. Dazu muss man sich bei Betolimp einloggen und auf den Link „Einzahlungen“ klicken. Die Auswahl an Zahlungsvarianten ist allerdings sehr begrenzt. Hier hat der Anbieter sicher noch Nachholbedarf. Bei Betolimp kann man auf die klassischen Zahlungsvarianten Kreditkarte und Banküberweisung zurückgreifen. In Sachen Kreditkarte werden sowohl Visa als auch Mastercard unterstützt. Darüber hinaus stehen noch 2 weitere elektronische Geldbörsen zur Verfügung. Dies sind die beliebten Anbieter Skrill und Neteller. Positiv ist, dass für alle Transaktionen keine Gebühr berechnet wird.

Es sind zwar nur relativ wenig Zahlungsvarianten im Sortiment vorhanden, jedoch sind die Zahlungsvarianten die vorhanden sind sehr gut. Die Mindesteinzahlung liegt bei allen Varianten bei 10 €, was recht moderat ist. Maximal kann man bei allen Zahlungsmethoden 5000 € einzahlen. Zudem erhalten alle Neukunden eine Gratiswette im Wert von bis zu 100 €. Aus diesem Grund sollte man direkt eine Einzahlung über diesen Betrag vornehmen. Bei allen Zahlungsvarianten wird das Geld augenblicklich dem Wettkonto gutgeschrieben. Einzig und allein die Banküberweisung benötigt bis zu 5 Werktage. Nachdem die Gutschrift erfolgt ist wird der Kunde per E-Mail kontaktiert.

Wie funktioniert die Gewinnauszahlung bei Betolimp?

Hat man es geschafft ein paar Wetten erfolgreich zu platzieren kann man sich natürlich auch nach einiger Zeit die 1. Gewinne auszahlen lassen. Dies kann man bei Betolimp zu jeder Zeit beantragen allerdings muss man zumindest einen Betrag von 15 € auszahlen lassen. Dies ist verständlich, da kleinere Beträge sich im Prinzip sowieso nicht lohnen. Für alle Geldtransfers werden keine Gebühren berechnet, sodass keine Extrakosten entstehen. Außerdem kann man sich nur maximal 5000 € auszahlen lassen. Zudem sollten alle Kunden wissen, dass man vor der 1. Auszahlung eine Identitätsprüfung machen muss, damit der Sportwettenanbieter sicher gehen kann, dass es sich bei der Person auch um eine echte Person handelt.

Dafür benötigt man die Kopie des Personalausweises, Reisepasses oder anderer offizieller Dokumente. Zur Auszahlung wird automatisch die Zahlungsmethode verwendet, die man auch zur Einzahlung genutzt hat. Auszahlungsanfragen werden normalerweise innerhalb von 48 Stunden beantwortet. Wenn man die elektronischen Geldbörsen Skrill und Neteller genutzt hat wird das Geld anschließend sofort dem Konto gutgeschrieben. Bei Banküberweisung und Kreditkarte kann dies bis zu 5 Werktage dauern. Mehr auf Sportwetten24 – das Vergleichportal für Sportwetten.

 

Binäre Optionen für sich gewinnen

Wie kann man mit binären Optionen durchstarten?

Was soll man machen, wenn man überhaupt keine Ahnung hat wie man mit binären Optionen anfangen soll und bisher auch noch keine Erfahrungen sammeln konnte? Was muss man dabei alles beachten? Was sollte man auf keinen Fall vergessen? Wie kann man es schaffen jedes Mal ein Stückchen weiter zu kommen und wie schafft man es immer besser und besser zu werden? Wenn man noch überhaupt keinen Plan hat, dann sollte man sich erst mal einen erstellen, denn dann kann man viel besser an die Sache ran gehen, wenn man erst mal den Markt analysiert, denn man muss erst mal verstehen, was da passiert, damit man wirklich erfolgreich werden kann und das kann man schon mit den einfachsten Tools machen.

Sie finden die besten Tools einfach im Internet und in den meisten Fällen sind diese auch kostenlos. Sie sollten sich auch einen Broker aussuchen, der sie so viel wie nur möglich unterstützt, denn nur dadurch kann man auch wirklich weiter kommen und schafft es auch immer besser und besser zu werden. Wenn man noch überhaupt keine Plan hat wie man die ganze Sach angehen soll, dann sollte man auf jeden Fall sich helfen lassen und das kann man am besten, wenn man sich erst mal einen Broker aussuchen, der einem wirklich gefällt und auch weiter bringt. Sie sollten erst mal entscheiden mit, was Sie broken wollen und wie lang das Ganze gehen soll, denn in den meisten Fällen kann man das am einfach gar nicht so einfach wissen und genau deswegen sollte man alle erst mal alles mit einem Demokonto testen, denn dadurch hat man einen viel besseren Eindruck und weiß auch, ob der Broker zu einem passt oder nicht.

Wie findet man den besten Broker?

Immer wieder fragen sich Leute wie sie den besten Broker finden und im Grunde ist es ziemlich einfach, denn man muss einfach nur sich bei verschiedenen Vergleichsseiten umschauen und da bekommt man schon die besten Informationen und kann dann wissen, was am besten funktioniert und wovon man lieber die Finger lassen sollte, denn das kann man in den meisten Fällen gar nicht wissen. Am besten vergleichen Sie die verschiedenen Broker auch nicht nur nach dem Preis, sondern auch nach den Leistungen, denn dadurch haben Sie einen viel besseren Eindruck und wissen auch, was der Broker wirklich leisten kann. In den meisten Fällen versprechen nämlich viele Unternehmen irgendetwas, was sie dann am ENDE gar nicht einhalten und das ganz schon schwierig werden, wenn es dann um die kosten geht und aus genau diesem Grund sollte man bei seinem Broker darauf achten, dass so viel Transparenz wie nur möglich gegeben ist, denn dadurch kann man viel einfacher herausfinden, was man alles machen muss und was auf einen zukommt.

Welche Kosten kommen auf einen zu und wie hoch sind diese?

Die Frage mit den Kosten ist auch immer eine Sache für sich und lässt sich gar nicht mal so einfach beantworten, denn die Kosten sind immer total unterschiedlich und unterscheiden sich auch immer wieder. Man sollte am Anfang vor allem darauf achten, dass man die Kosten so niedrig wie nur möglich hält, denn dadurch kann man es schaffen viel weiter zu kommen und wird es auch schaffen immer besser und besser zu werden und das ist worauf es ankommt. Wenn man immer weiter machen will, sollte man es schaffen, dass man am am Anfang noch nicht so viele Orderkosten und auch am Anfang schon viele Gewinne machen können, denn das ist worauf es am Anfang ankommt und was man auch auf keinen Fall vergessen sollte, denn dadurch wird mal viel weiter kommen und sich auch immer mehr verbessern und das ist es worauf es am Anfang vor allem ankommt, denn dadurch wird man auch immer besser und besser werden und auch nicht mehr so leicht die gleichen Fehler machen und das sollte man auf jeden Fall vor Augen behalten, denn dadurch wird man dann auch die hohe Rendite erwirtschaften. Man wird auch mit der Zeit viele neue Eigenschaften dazu lernen, die man zum Traden braucht, denn es kommt nicht darauf an, dass man schon zu Beginn den perfekten Broker hat, sondern sich selber weiter entwickelt, denn nur dadurch kann man sich verbessern und, wenn man sich jeden erfolgreichen Trader anschaut, dann kann man erkennen, dass diese nicht von dem ersten Tag an perfekt waren, sondern auch von jedem Verlust dazu gelernt haben und das sollten Sie auch machen, wenn Sie gewinnen wollen und keine Lust mehr auf Verluste haben. Wir empfehlen an dieser Stelle BDSwiss. Mehr zu BDSwiss >>>>.

Der Handel mit Aktienfonds als Einnahmequelle

Aktien traden

Wie sehen eigentlich Aktienfonds aus? Was unterscheidet diese Art von Aktien von allen anderen und wie kann man diese nutzen, um weiter in seinem Leben ein Vermögen aufzubauen. Jeder will momentan ein Vermögen aufbauen und das hat auch seine Gründe, denn es lohnt sich nicht mehr sein Geld auf der Bank liegen zu lassen, da damit gar nichts passiert, sondern es auch noch verloren geht.

Sie fragen sich nun sicherlich, was das zu bedeuten hat und damit Sie das ein bisschen besser verstehen, wollen wir Ihnen das ein bisschen näher erklären. Wenn man das Geld auf dem Tagesgeldkonto liegen lässt, dann wird man bemerken, dass man nur sehr wenig dazu bekommen wird und um genau zu sein wird man nur 0,5% dazu bekommen und das ist so gut wie nichts und deshalb sollte man das Geld lieber selber in die Hand nehmen, aber viele Menschen haben auch ein Problem mit Aktien, da diese Ihnen zu unsicher erreichen, aber man kann diese auch sicher einsetzten, wenn mann weiß wie man es macht. Lesen Sie hier eine ausführliche BDSwiss Bewertung.

Wenn man will, dann kann man nur mit einer Aktie handeln, aber in den meisten Fällen ist es so, dass es nur ein pures Glücksspiel wird und dass man in machen Fällen sogar raten muss und das ist  natürlich das was man haben will und daher haben sich auch viele Unternehmen mal Gedanken gemacht wie sie es besser angehen können und sind dabei zu dem Ergebnis gekommen, dass man es besser machen kann, wenn die vielen Aktien in ein Bündel zusammen packt, damit nicht mehr die Gefahr besteht, dass alles auf einer Aktie sitzt. Das bedeutet, dass man den Kunden ab jetzt einfach so ein Paket gebastelt hat, da das viel besser funktioniert hat und Sie werden auch bemerken, dass viel besser wird, wenn man so eine Sicherheit hat, da man sich nicht mehr so viele Sorgen darum machen muss, ob der Kurs von der einen Aktie gesunken ist und wie das sich auf seinen Gewinn einflößt. Man sollte wirklich nur schauen, wann man kaufen und verkaufen will, denn das ist bei den verschiedene Aktienfonds am wichtigsten. Der aktuelle 888 Test zeigt, es handel sich um einen seriösen Anbieter.

Wie kann man richtig verkaufen und kaufen?

Hier muss man ein bisschen umdenken und es anders machen, als es alle andere machen, denn dadurch wird man dann auch weiterkommen und man wird bemerken, dass man dadurch viel besser wird und das benötigt am Anfang auch ein bisschen Mut, denn es ist gar nicht so einfach es so anders zu machen, da alle andere einem einreden wollen, dass man es schon immer so gemacht hat, aber wenn man selber dazu bereit ist ein gewisses Risiko einzugehen, dann wird man bemerken, dass sich das auf jeden Fall auszahlen wird, denn bei Fonds gibt es sowieso nicht so ein starkes Risiko und, wenn man dann noch alles selber angeht und nicht mit, sondern gegen den Strom schwimmt, dann hat man schon gewonnen und wird auch bemerken, dass man immer besser in seinem Handel wird. Ein Tipp ist auch immer IQ Option. Lesen Sie hier aktuelle Erfahrungen aus 2017.

Es kann sein, dass man am Anfang noch ein paar Schwierigkeiten hat, aber diese werden sich mit der Zeit auf jeden Fall legen und man wird auch bemerken, dass man nicht mehr so schnell an dem falschen Moment kaufen wird, sondern erstmal eine Analyse machen wird, damit man einen besseren Überblick über alles hat. Auch wenn man das alles nicht selber machen will ist das kein Problem, denn wenn man mit Fonds handelt, dann macht man das in den meisten Fällen bei einem Finanzunternehmen und da hat man auch einen Berater, der einem dabei weiter hilft und der wird einem nochmal genau erklären, dass es viel mehr Sinn macht, wenn man bei Fonds ein bisschen umdenkt und dadurch mehr Geld erwirtschaftet. Man hat somit die Chance mehr aus seinem Leben zu machen und bestimmt auch jeden Monat selber wie viel man bezahlen will, oder ob man überhaupt mitspielen will, denn das muss man auch nicht unbedingt machen, wenn man nicht möchte. Wenn man etwas mehr Sicherheit haben möchte und sich selber auch nicht überfordern will, dann macht es Sinn, wenn man nicht alles auf eine Aktie legt, denn viele Finanzberater raten auch davon ab, da sie sagen, dass es sich bei einer Aktie nur um ein Glücksspiel handelt und das will man auch nicht haben. Man will etwas seriöses haben mit dem man auch arbeiten und da kommen Fonds am besten in Frage, denn diese bieten durch eine Vielzahl von Aktien eine tolle Basis und sorgen auch dafür, dass nicht alles so schnell in sich zusammenbricht. Mehr zum Thema Trading finden Sie auf www.binary24.de.

Buchtipp: Social SEO

Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Soziale Netzwerke/Social Media sind heute eng miteinander verflochten. Tatsächlich wirken sich letztere mittlerweile auf das Ranking in den Suchmaschinen aus und sind damit entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg eines Online-Unternehmers.

Der Suchmaschinenspezialist Dirk Schiff hat zu diesem Thema ein Buch mit Namen “Social SEO” geschrieben und ich habe es in den vergangenen Tagen studiert. Was Sie in diesem Werk erfahren und ob sich die Lektüre lohnt, erfahren Sie im Folgenden.
Vom Backlinkaufbau zum Social SEO

Die Zeiten, in denen allein die Zahl und Qualität von Backlinks über den Erfolg einer Webseite und ihre Position in den Suchmaschinenergebnissen (SERPs) entschieden haben, sind endgültig vorbei.

Zu oft und zu einfach haben Webseitenbetreiber und professionelle Suchmaschinenoptimierer das Prinzip für sich ausnutzen können, haben eifrig Links auf das eigene Projekt gesetzt oder zu hunderten eingekauft und sind so in Windeseile unter die begehrten ersten Plätze in den SERPs gelangt.

Die Qualität der Zielseite war dabei nur allzu häufig auf dem untersten Niveau, mit Werbung zugekleistert und wenig bis gar nicht hilfreich für den Besucher.

Dem wurde durch Anpassungen in den Suchalgorithmen weitgehend ein Riegel vorgeschoben. Qualität, wie sie im Rahmen des Content Marketing geboten wird, ist heute oberstes Gebot.

Das soll nicht heißen, dass Webseitenbetreiber keinen Wert auf eine gute Verlinkung legen müssen. Um sich gegen die Konkurrenz zu behaupten, sind Backlinks nach wie vor wichtig, nützen aber nur noch, wenn auch die Inhalte stimmen und diese eine gewisse Popularität genießen.

Denn auch das hat sich geändert: Google und Co. ziehen mittlerweile auch sogenannte Social Signals für die Bewertung einer Webseite heran. Je häufiger ein Blogbeitrag auf Google+, Facebook und Twitter geteilt und “geliked” wird, desto besser.
SEO und Social Media gehen Hand in Hand

Inwieweit sich diese Werte auf die Suchmaschinenoptimierung auswirken ist nicht bekannt, doch wird ihnen unter dutzenden von Faktoren ein größerer Stellenwert beigemessen, weshalb in diesem Zusammenhang von Social SEO gesprochen wird.

Suchmaschinenoptimierung und Social Media müssen heute als Einheit betrachtet werden, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Was es im Einzelnen darüber zu wissen gilt und was zu tun ist, verrät uns Dirk Schiff in seinem neuen Buch mit dem Namen “Social SEO”. Ob ihm das auch gelingt, erzähle ich Ihnen jetzt.

336 Seiten zählt Schiffs Werk, das den geneigten Leser umfassend in die Thematik einführt. Dabei wirft er diesen nicht einfach einer ungebändigten, von unverständlicher Fachsprache durchsetzten, Informationsflut aus, sondern nimmt ihn von Anfang an, an die Hand.

Beginnend mit einer behutsamen Einführung in die Thematik der Suchmaschinenoptimierung, die Fortgeschrittenen zugegebenermaßen nicht viel Neues vermitteln wird, erfährt der Lesende schon bald auf welche Faktoren er in den sozialen Netzwerken achten sollte.

Des Weiteren lernt er relevante Rankingfaktoren kennen, die Social Media richtig für sich zu nutzen und erfährt welche Rolle Social SEO im Gesamtkonzept des Online-Marketings einnehmen sollte.
Fürsprache für ganzheitliches Online-Marketing

Auch wenn Dirk Schiff meines Erachtens nicht immer fokussiert auf das Kernthema “Social SEO” hinarbeitet, sehe ich das Buch als wertvolle Hilfe für interessierte Webseitenbetreiber.

Denn neben der reinen Information werden dem Leser hier viele praxisrelevante Beispiele und Anwendungen geboten. So werden beispielsweise konkrete Vorgehensweisen für Online-Shops vorgestellt oder auch für Einzelunternehmen.

Darüber hinaus beeindruckt Schiff mit seiner klaren Fürsprache für einen ganzheitlichen und möglichst umfangreichen Marketing-Mix, der den Benutzer und die Zielgruppe in den Vordergrund rückt.

Zu oft werden diese Punkte von sogenannten Experten unterschlagen und die hilfesuchenden Betreiber von Blogs, Shops und anderen Webseiten einfach im Regen stehen gelassen. Bei diesem Buch ist das erfreulicherweise nicht der Fall.

Wer sich in das Thema hineinlesen will, kann das Buch “Social SEO: Unternehmer-Ratgeber zu Social Media, Google, SEO & SEM (bhv Praxis)” bei den gängigen Händlern für 19,95 Euro bestellen oder das E-Book direkt beim Verlag für 16,99 Euro erstehen.

Professionelle Webtexte: Handbuch für Selbständige und Unternehmer – Rezension

Es braucht gute Inhalte und Angebote um einen Blog, eine Facebook-Seite oder auch einen Webshop erfolgreich zu machen. In dieser Tatsache sind wir uns wohl alle einig. Zwischen Anspruch und Wirklichkeit klafft hier allerdings meist ein großer Unterschied.

Was ist unter guten Inhalten zu verstehen, wie müssen wirkungsvolle Angebote gestaltet sein? Antworten auf diese Fragen liefert uns Michael Firnkes in seinem aktuellen Bestseller “Professionelle Webtexte”. Mehr dazu im Folgenden.

Professionelle Webtexte für mehr Umsatz

Nach langer Zeit, die in erster Linie durch die Arbeiten an meinem eigenen Printwerk geprägt war,  hatte ich in den vergangenen Tagen endlich mal wieder Gelegenheit ein Fachbuch zu rezensieren.

Dass es aus der Feder meines hochgeschätzten Kollegen Michael Firnkes stammt, war da nur die Kirsche auf dem Sahnehäubchen. Doch genug geschleimt. ;-) Denn hier soll es um harte Fakten gehen und nicht um persönliche Befindlichkeiten.

Immerhin bin ich es Ihnen, meinen Lesern, schuldig besagtes Werk auseinanderzupflücken, auf seinen Informationsgehalt hin zu überprüfen und ein möglichst objektives Urteil zu fällen.

Ob also auch Michaels Werk, mit vollständigen Titel “Professionelle Webtexte: Handbuch für Selbstständige und Unternehmer” als Kirsche auf dem Sahnehäubchen angesehen werden kann, bleibt noch zu klären.

Worum geht es in dem Buch? Klar, um professionelle Webtexte – das sagt ja schon der Titel. Doch das ist längst nicht alles.

Nein, wie schon in seinem Debütwerk “Blog Boosting”, versteht Michael Firnkes es ein Thema aufzugreifen, es in seiner Gesamtheit zu betrachten, praxisnahe Beispiele anzubringen und diese auf zahllose Facetten des Online-Unternehmertums, der Kunden- und Lesergewinnung sowie zwischenmenschlichen Kommunikation anzuwenden.

Ein ums andere Mal verfällt er dabei für meinen subjektiven Geschmack in zu subjektive Ansichten. Doch fällt das in der Gesamtheit des 352 Seiten umfassenden Buches kaum ins Gewicht.

Wie sieht ein gelungener Webtext aus?

Ganz konkret erfahren wir hier, wie Texte gestaltet sein sollten, was unbedingt hineingehört um Leser auf emotionaler und logischer Ebene anzusprechen.

Bei der Lektüre dieses Werkes lernen Sie Emotionen zu erwecken, Ihre Zielgruppe in den Fokus zu rücken und dabei stets einen aktuellen Bezug zu entwickeln. Sie erhalten das Wissen über das korrekte Aufsetzen eines Webtextes beginnend mit der Überschrift, über den Teaser bis hin zum Spannungsbogen.

Die Textgestaltung kommt dabei nicht zu kurz. So erklärt Ihnen Michael Firnkes worauf bei der Textformatierung und der Wahl von Bildern sowie Grafiken zu achten ist.

Webtext ist nicht gleich Webtext. Jedes Inhaltsformat – sei es ein Interview, eine Produktbeschreibung, ein Testbericht oder eine Anleitung – stellt andere Erfordernisse an den Schreibenden.

Auch diese Problematik wird vom Autor bravourös gelöst, indem er den Leser an die diversen Textformen heranführt, auf die spezifischen Anforderungen verweist und diese mit zahlreichen positiven wie negativen Beispielen belegt.

Lernen Sie Ihre Zielgruppe zu überzeugen

Zusammenfassend lässt sich sagen: Gute Texte fallen nicht einfach vom Himmel. Sie sind das Ergebnis gezielten Vorgehens, harter Arbeit und einer beständigen Erfolgsmessung. Wie Sie letztere vornehmen, wird Ihnen übrigens auch in dem Buch vermittelt. ;-)

Wenn Sie mit Ihren Webseiten brillieren und Mehrwert schaffen wollen um mehr Aufmerksamkeit für Ihre Angebote und Ihr Unternehmen zu generieren, kommen Sie um das Bereitstellen hochwertiger Webtexte nicht herum. Denn die Vielzahl der Kunden wird sich Ihnen nur zuwenden, wenn diese sich gut von Ihnen informiert fühlen.

Wie Sie dieses Kunststück vollbringen, erfahren Sie in diesem Ratgeber von Michael Firnkes. Kurzum: Ich kann Ihnen die Lektüre nur empfehlen und ans Herz legen.

“Professionelle Webtexte”, erschienen im Carl Hanser Verlag, ist erhältlich bei Amazon und im gut sortierten Buchhandel für den Preis von 29,90 Euro.